Wieso, weshalb, warum...

Warum gibt es "freie" Gemeinden überhaupt?
Die Kirchengeschichte hat Hunderte verschiedener Formen christlich-kirchlichen Lebens hervorgebracht, durch Reformationen, Spaltungen, kulturelle und politische Einflüsse. Freie Gemeinden sind theologisch und wirtschaftlich selbstständig, sind also nicht Teil einer Volkskirche oder Gemeindebundes. Zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung sind aber auch Freikirchen oft in Netzwerken verbunden.
In Deutschland wurden in den letzten 10 Jahren mehr als 1.500 neue Gemeinden von evangelischen freikirchlichen Bewegungen gegründet.
Was ist eine freie evangelische Gemeinde?
Als freie evangelische Gemeinde sind Teil der weltweiten christlichen Kirche, die vor 2000 Jahren von Gott selbst gegründet wurde. „Frei“ bedeutet, dass wir rechtlich unabhängig vom Staat und von landeskirchlichen Institutionen sind. Wir erheben keine Kirchensteuer, sondern finanzieren unsere Arbeit aus freiwilligen Spenden unserer Mitglieder und Freunde. „Evangelisch“ heißt „dem Evangelium, der guten Nachricht von Jesus Christus entsprechend“. Deshalb vertreten wir nur biblische Lehrinhalte und akzeptieren keine Sonderlehren. Wir bemühen uns um große Ausgewogenheit in Predigt und Lehre.
Welche rechtliche Stellung hat eine freie Gemeinde? 
Wir sind als ein als gemeinnützig anerkannter, eingetragener Verein organisiert. Wir sehen uns als Ergänzung zu anderen Kirchen in unserer Region. Uns ist es wichtig, mit vielen Kirchen und Gemeinschaften durch gegenseitige Wertschätzung, Liebe und Vertrauen verbunden zu sein. Christlicher Glaube ist nicht in einer einzigen Ausdrucksform einzufangen, sondern es bedarf unterschiedlicher Gemeindeformen um den verschiedenen Bedürfnissen von uns Menschen zu begegnen.
Was glauben wir?
Unser Glaubensbekenntnis basiert ausschließlich auf den Lehren der Heiligen Schrift – der Bibel – und ist als apostolisches Glaubensbekenntnis der Alten Kirche von der überwiegenden Zahl der christlichen Konfessionen weltweit anerkannt.
Wir glauben an Jesus Christus, die bedeutendste und faszinierendste Persönlichkeit der Weltgeschichte. Wir glauben, dass durch ihn jeder Mensch mit Gott in Kontakt kommen kann. Wir glauben, dass Gott an jedem von uns Menschen interessiert ist. Wir glauben, dass er selbst die Liebe in Person ist und sich eine spannende, dauerhafte und gute Beziehung zu uns wünscht.
| idea-Artikel vom 16.6.2004, "Wie heute Gemeinden entstehen" (PDF, 450 kB)
| idea-Artikel vom 11.1.2006, "Warum völlig freie Gemeinden entstehen" (PDF, 313 kb)